26.12.2020, 16:34 Uhr Helfer in der Coronakrise ausgezeichnet

1 min Lesezeit 26.12.2020, 16:34 Uhr

Fünf Schweizer Projekte, die sich in der Coronakrise für Menschen eingesetzt oder Not gelindert haben, erhalten je 15’000 Franken von der Carnegie-Stiftung für Lebensretterinnen und Lebensretter. Zu den ausgezeichneten Projekten gehört beispielsweise die Webseite «Dureschnuufe», die Angebote zur Förderung der psychischen Gesundheit während der Coronakrise bündelt. Auch die Organisation «Selbsthilfe Schweiz» und ein Projekt für Drogen-Konsumationsräume und eine Gassenküche im Raum Grenchen-Solothurn erhalten Geld. Die Stiftung wurde 1912 durch den britisch-amerikanischen Industriellen Andrew Carnegie ins Leben gerufen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.