News aus der Region
Heinz Tännler erster Präsident der «Swiss Blockchain Federation»
  • Aktuell
Helle Aussichten auf den Kanton Zug: Finanzdirektor Heinz Tännler präsentierte positive Zahlen. (Bild: woz)

Zuger Finanzdirektor leitet neuen Verein Heinz Tännler erster Präsident der «Swiss Blockchain Federation»

2 min Lesezeit 31.10.2018, 14:22 Uhr

Um die Attraktivität des Blockchain-Standorts Schweiz zu stärken, wurde ein neuer Verein namens «Swiss Blockchain Federation» gegründet. Als Präsident amtet mit Heinz Tännler jedoch ein alter Bekannter.

Die Schweiz hat sich in den letzten Jahren zu einem der weltweit wichtigsten Standorte für Blockchain-Firmen und -Geschäftsmodelle entwickelt. Start-ups kommen unter anderem wegen der günstigen Rahmenbedingungen und des zunehmend starken Blockchain-Ökosystems in die Schweiz. Im regulatorischen Bereich gibt es jedoch Unsicherheiten, die auch bezüglich der Infrastruktur zu Lücken geführt haben.

Deshalb wurde im Dezember 2017 die «Blockchain Taskforce» ins Leben gerufen. Diese sollte eine Brücke aus dem «Crypto Valley» nach Bundesbern und in die breite Öffentlichkeit schlagen. Im Frühjahr 2018 wurde dem Bundesrat ein erstes White Paper mit Empfehlungen überreicht.

Um die Aktivitäten der Taskforce auf eine langfristige Basis zu stellen, wurde nun ein Verein mit dem Namen «Swiss Blockchain Federation» gegründet. Das oberste Ziel bleibe auch in der neuen Organisation der Erhalt und Ausbau der Attraktivität des Blockchain-Standorts Schweiz, wie der Verein mitteilt. Er ist als Public Private Partnership konzipiert.

Als erster Präsident des Vereins wurde am 30. Oktober in Zürich der Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler gewählt. Er sagt: «Immer mehr qualitativ hochwertige Start-ups und Blockchain-Firmen siedeln sich in der Schweiz an. Um die Spitzenposition der Schweiz im internationalen Wettbewerb um die besten Unternehmen und Ideen weiter auszubauen, sind gemeinsame Anstrengungen von Blockchain-Branche, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft notwendig. Dies betrifft den rechtlichen Rahmen ebenso, wie die Verankerung des Potenzials der technologischen Entwicklung in der Gesellschaft.»

Auch Ethereum-Mitgründer dabei

Vizepräsident Lorenz Furrer, Mitbegründer der Blockchain-Taskforce, fasst die Funktion des Vereins folgendermassen zusammen: «Die ‹Swiss Blockchain Federation› besteht in erster Linie aus einem Panel von Experten und Persönlichkeiten unterschiedlichster Herkunft und übernimmt eine Dachfunktion für die bestehenden Akteure und Initiativen, die sich der Förderung der Blockchain-Technologie verschrieben haben.»

Mathias Ruch, Gründer und CEO von CV VC sowie Mitbegründer der Blockchain Taskforce, wird Präsident des Expert Councils. Für ihn ist die Gründung der Swiss Blockchain Federation auch aus Sicht der Blockchain-Unternehmen ein wichtiger Schritt: «Wir können im Board und im Expert Council der Federation von Beginn weg auf hochkarätige fachliche Unterstützung und Know-how aus der Branche zählen.»

Der Gründungsversammlung wohnte auch Charles Hoskinson, CEO des Federation-Gründungsmitglieds IOHK, bei. Der Blockchain-Pionier und Mitgründer von Ethereum meint: «Ich bin stolz, Gründungsmitglied der Swiss Blockchain Federation zu sein.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.