12.12.2020, 18:27 Uhr Hausverkauf wegen Banksy abgeblasen

1 min Lesezeit 12.12.2020, 18:27 Uhr

Eine Hauseigentümerin im englischen Bristol will ihre vier Wände doch nicht wie geplant loswerden. Dies dank des geheimnisumwitterten Streetart-Künstlers Banksy, der die Fassade mit einem Graffiti schmückte. Sie habe den Verkauf eine Woche vor der geplanten Unterschrift abgeblasen, erklärte Nicholas Makin, der Sohn der Eigentümerin, in Bristol einem regionalen TV-Sender. Erwartet wird, dass der Preis für die Immobilie in die Höhe schnellt. Nach Angaben der Immobilienplattform kostet ein Haus in der Strasse im Durchschnitt 300’000 Pfund. Doch für die Werke von Banksy, der aus Bristol stammen soll, wurden schon Millionen gezahlt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.