Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

30.03.2020, 19:11 Uhr Harry und Meghan zahlen selbst

1 min Lesezeit 30.03.2020, 19:11 Uhr

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) wollen keinen von den USA finanzierten Personenschutz für ihr neues Leben in Anspruch nehmen. Es gebe privat finanzierte Sicherheitsvorkehrungen, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA am Montag eine Sprecherin des Paares. Berichten zufolge sind die beiden mit Sohn Archie bereits von Kanada nach Los Angeles gezogen. Dort ist Meghan aufgewachsen, auch ihre Mutter lebt in Kalifornien. US-Präsident Donald Trump (73) hatte am Sonntag per Twitter Harry und Meghan darauf hingewiesen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika nicht für ihre Sicherheit aufkommen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.