Handgezeichnetes Horror-Game aus Luzern erscheint im Frühling
  • Kultur
  • Technik
Michel Ziegler hat 2017 das Game-Studio «Hidden Fields» in Luzern gegründet. (Bild: MWM Interactive / Youtube)

Nach sechs Jahren Arbeit Handgezeichnetes Horror-Game aus Luzern erscheint im Frühling

2 min Lesezeit 17.01.2021, 20:00 Uhr

Videogames kommen aus Japan oder den USA, so die landläufige Meinung. Nun hat ein Entwickler aus Luzern quasi im Alleingang ein Horrorspiel auf die Beine gestellt, das mit eigenwilligem Look in die Bündner Berge entführt. Sechs Jahre hat er daran gearbeitet – nun ist das Veröffentlichungsdatum bekannt.

Es ist eine düstere Welt, die der Luzerner Entwickler Michel Ziegler in seinem Game kreiert hat. Sein Schauplatz «Mundaun» – ein Bergtal in den Bündner Alpen – präsentiert sich fernab des typischen Postkarten-Idylls. Die Spielwelt ist in einem Sepiaton gehalten, die Umgebungen sind unwirtlich, Licht gibt es nur spärlich. Und wer genauer hinsieht, erkennt, wie der Look entstanden ist.

Michel Ziegler hat jede einzelne Textur, jedes Haus und jede Figur von Hand mit Bleistift gezeichnet und dann digital ins Spiel eingefügt. Damit bewegt er sich abseits der Hochglanz-Optik, mit der so viele Games derzeit aufwarten und hat einen ganz eigenen Stil kreiert.

Einen Trailer zum Spiel findest du hier:

Die Story, die Ziegler in Mundaun erzählt, bewegt sich in den Bahnen einer klassischen Horrorgeschichte: Ein junger Mann kehrt nach dem überraschenden Tod seines Grossvaters in ein abgelegenes Bergdorf in den Bündner Alpen zurück, wo er eine abgeschottete Gemeinschaft vorfindet, die einen diabolischen Pakt eingegangen sind.

Inspiriert wurde Ziegler vor allem von der Schweizer Berg- und Sagenwelt und Geschichten wie «Die Schwarze Spinne» des Schweizer Schriftstellers Jeremias Gotthelf. So soll Mundaun mehr auf psychologischen Horror und eine düstere Atmosphäre setzen als auf Blut und Gedärme, wie der Macher des Games 2018 gegenüber dem Portal «Okcool» erklärte.

Nach über sechs Jahren Entwicklungszeit hat das Spiel einen Veröffentlichungstermin erhalten. Grusel-affine Spieler können sich ab dem 16. März in Zieglers Horrorwelt begeben, wie der offiziellen Website zu entnehmen ist. Um möglichst viele Zocker ansprechen zu können, soll das Game auf einer Vielzahl von Plattformen erscheinen, darunter nebst dem PC auch die Playstation 5, Xbox Series X und Nintendo Switch.

Support aus den USA

Für den Vertrieb, die Lokalisierung und das Marketing zeigt sich der amerikanische Publisher MWM Interactive mit Sitz in Los Angeles, verantwortlich, der das Spiel im Juni 2020 in sein Programm genommen hat.

Das Entwickler-Video bietet einen Blick in die Arbeitsweise von Ziegler:

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 400 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.