Hallenbäder in der Stadt Zug ab Montag wieder offen
  • News
Im Hallenbad Loreto kann ab Montag wieder geplanscht werden. (Bild: zvg)

Es gelten strikte Regeln Hallenbäder in der Stadt Zug ab Montag wieder offen

1 min Lesezeit 12.08.2020, 14:09 Uhr

Ab dem nächsten Montag sind die Hallenbäder der Stadt Zug wieder offen. Zudem verlängert die Stadt Zug die Abos um die Anzahl Tage, die ein Abonnement zum Zeitpunkt des Lockdowns noch gültig gewesen wäre.

Gute Neuigkeiten für Wasserratten, die trotz des heissen Sommerwetters lieber drinnen baden: Die Hallenbäder der Stadt Zug sind ab kommender Woche wieder geöffnet. Dies schreibt die Stadt Zug auf ihrer Website mit. Die Badeanstalten waren aufgrund der Covid 19-Einschränkungen während mehrerer Monate geschlossen.

Als Entschädigung für den Ausfall des Hallenbadbetriebs kommt die Stadt den Inhabern eines Jahres- beziehungsweise Halbjahresabonnements entgegen: Sie verlängert die Abo-Dauer um diejenige Anzahl Tage, für welche das jeweilige Abo zum Zeitpunkt des Lockdowns am 16. März noch gültig gewesen wäre.

Eröffnung unter Auflagen

Zur Verlängerung der Abonnemente müssen sich Abo-Inhaberinnen bis spätestens bis zum 31. Dezember an die Bademeister der Hallenbäder wenden.

Die Wiedereröffnung der Hallenbäder Herti und Loreto erfolgt unter Auflagen. So müssen sich alle Badegäste am Eingang registrieren, um ein Contact Tracing sicherzustellen, und in den Garderoben dürfen sich nicht mehr als fünf Personen aufhalten, um die Abstandsregel von eineinhalb Metern einhalten zu können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF