Guido Graf schafft neue Stelle für seinen engsten Mitarbeiter
  • News
Tritt eine neu geschaffene Stelle an. Departementssekretär Erwin Roos. (Bild: zvg)

Zuständig für «Spezialaufträge» Guido Graf schafft neue Stelle für seinen engsten Mitarbeiter

1 min Lesezeit 5 Kommentare 10.06.2021, 17:29 Uhr

Erwin Roos, Departementssekretär des Gesundheits- und Sozialdepartements wechselt innerhalb der Verwaltung in eine neue Stelle. Dort wird er künftig Spezialaufträge in verschiedenen Bereichen übernehmen.

Der Departementssekretär des Gesundheits- und Sozialdepartements (GSD), Erwin Roos, hat sich nach zehnjähriger Tätigkeit in dieser Funktion entschieden, per 1. August 2021 eine neu geschaffene Stelle «Spezialaufträge und Projekte» im Departementssekretariat des GSD zu übernehmen, teilt der Kanton am Donnerstag mit. Dies sei in «enger Absprache» mit Graf entschieden worden.

«Der 49-Jährige kann somit seine langjährige Erfahrung im Fach- und Führungsbereich weiterhin dem GSD zur Verfügung stellen. Gleichzeitig kann er damit seinem seit längerem gehegten Wunsch nachkommen, nochmals eine grössere Weiterbildung zu absolvieren», schreibt der Kanton. Die Stelle Departementsekretär/in im Gesundheits- und Sozialdepartement werde ausgeschrieben. Bis zur Neubesetzung dieser Funktion leitet Hanspeter Vogler das Departementssekretariat.

Und welche konkreten Aufgaben wird Erwin Roos künftig übernehmen? Dazu heisst es beim Departement auf Nachfrage: «Erwin Roos wird mit seinem grossen Wissen und seiner langjährigen Erfahrung künftig Spezialaufträge sowie verschiedene Projektaufgaben insbesondere in den Bereichen Finanzen, Soziales und Asyl- und Flüchtlingswesen übernehmen und somit das Departementssekretariat und die Dienststellen unterstützen.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

5 Kommentare
  1. estermap, 11.06.2021, 09:28 Uhr

    Im 1. Quartal 2021 fand der ordentliche, angekündigte Kontrollbesuch der kantonsrätlichen Gesundheitskommission (AKK) beim Departementschef statt. Der Steuerzahler geht davon aus, dass diese Stelle DANACH geschaffen wurde.

  2. Rudolf 1, 11.06.2021, 06:53 Uhr

    Im Klartext: Herr RR Graf setzt im Alleingang durch, dass Herr Roos von nun an seine Arbeit übernehmen soll.

  3. Marc Mingard, 11.06.2021, 06:32 Uhr

    Wieviel wischiwaschi ist denn erträglich?
    Spezialaufgaben und verschiedene Projektaufträge. Das ist keine Definition die eine Stelle rechtfertigt. Konkret heisst das, der Steuerzahler ermöglicht ihm die Erfüllung seines Wunsches nach einer Weiterbildung. Bin gespannt was in 10 Jahren als Gegenleistung zur Erfüllung eines solche Gefallens geleistet werden darf.
    Was für ein Gemauschel…

  4. Paul, 10.06.2021, 20:02 Uhr

    Der flitz lässt grüssen…. neue stelle geschaffen…. und im kanton kämpfen Leute um mehr stellenprozente und bekommen diese nicht (Kostendruck) aber eine teure kaderstelle für Notfälle passt schon …

    1. Michel von der Schwand, 11.06.2021, 07:27 Uhr

      Man könnte es durchaus auch von einer anderen Seite betrachten. Spezialaufträge in verschiedenen Bereichen tönt ganz danach, als könnte man den Herrn nicht gebrauchen. In diesem Fall doch durchaus sympathisch, dass man den Herrn nicht einfach entlässt. So gesehen passt das zum Sozialdepartement.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF