Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Vorbild sei ein Zürcher Projekt Grünliberale fordern Tagesschulen in Luzern

1 min Lesezeit 28.11.2017, 11:09 Uhr

Judith Wyrsch und Jules Gut von den Grünliberalen haben eine Motion eingereicht zum Thema Tagesschulen. Sie fordern den Stadtrat auf, erste Schritte hin zur Einführung von Tagesschulen auszuarbeiten.

Gemäss den Motionären verfügen von den rund 2500 Gemeinden in der deutschen und der französischen Schweiz lediglich ca. 40 über eine richtige Tagesschule, obwohl viele Eltern und Lehrpersonen ein solches Angebot fordern. Auch fast alle politischen Parteien sowie die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen führen die Einrichtung von Tagesschulen in ihren Programmen auf.

Der Mangel an Tagesschulen bedeute, dass sich Familie und Beruf für die Eltern sehr oft schlecht vereinbaren lassen. Davon seien hauptsächlich die Frauen betroffen, die mittlerweile meist ebenso gut ausgebildet sind wie die Männer und auf deren Potential die Volkswirtschaft in der Schweiz zunehmend angewiesen ist. Tagesschulen sind die Antwort auf heutige gesellschaftliche Entwicklung.

Unterstütze Zentralplus

Für eine Tagesschulplanung Luzern könne das Pilotprojekt «Tagesschule 2025» von der Stadt Zürich als Anregung dienen. Die Teilnahme an dem Pilotprojekt war freiwillig, wer sein Kind über Mittag weiter zu Hause betreuen wollte, konnte seine Tochter oder seinen Sohn abmelden.

Bloss rund 10 Prozent der über 1400 Schülerinnen und Schülern wurden von ihren Eltern abgemeldet. Dieser Wert hat Symbolcharakter. Am Prinzip der Freiwilligkeit soll auch künftig nicht gerüttelt werden. Das Modell der Tagesschule entspricht aber einem grossen Bedürfnis und ist die Antwort für den zunehmend flexiblen Arbeitsmarkt in dem Frauen eine grosse Rolle spielen.

 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare