Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Grüne und Jünge Grüne sind enttäuscht vom Bildungsminister

2 min Lesezeit 21.04.2014, 14:04 Uhr

Das Komitee „Bildung für alle – Nein zum neuen Stipendiengesetz im Kanton Luzern“, welches sich aus Mitgliedern der Jungen Grünen und der Grünen zusammensetzt, macht ihrem Unmut gegenüber dem Bildungsdirektor Reto Wyss heute in einer Medienmitteilung Luft.

So heisst es zum Beispiel, dass Wyss in diversen Publikationen das revidierte Stipendiengesetz in den Himmel lobe und gleichzeitig auf drängende Fragen der Luzerner Stimmbevölkerung keine Antwort geben würde.

Konkret ist damit der Konkurs von EduPreneurs AG gemeint, mit welcher der Kanton, sofern das Stipendiengesetz angenommen wird, eine Kooperation plante. Studienaktie.org, ein Verein von EduPreneurs AG sollte Bildungsdarlehen von privaten Investoren an Studierende vermitteln. Diese Kooperation ist nach der Konkursanmeldung jedoch gescheitert.

Nein zum neuen Stipendiengesetz im Kanton Luzern“ Fragen zum Konkurs der EduPrenerus AG und dem weiteren Vorgehen bezüglich dem Stipendiengesetz und deren Umsetzung bereits Anfangs April gestellt. Am Schluss des Briefes wird Wyss ausserdem von den Grünen und den Jungen Grünen gebeten, dass er die Fragen vor dem Versand der Stimmrechtsunterlagen beantworten solle, da sie im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Stipendiengesetz für die Stimmbevölkerung entscheiden wären. Dies ist jedoch bisher nicht geschehen.

Das Komitee wirft nun der Regierung des Kantons Luzern vor den Konkurs der EduPreneurs AG aus taktischen Gründen nicht kommuniziert zu haben. Nun fordert das Komitee eine Stellungnahme von Seiten der Regierung. Insbesondere wollen sie wissen wer den Platz der gemeinnützigen AG einnehmen wird, sollte das Stipendiengesetz angenommen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF