Grüne fordern Mietreduktion für Beizen
  • News
So appetitlich die Aussichten in der Zuger Gastronomie auch sind – die Kundschaft ist wegen Corona sehr zurückhaltend. (Bild: Symbolbild Abobe stock)

Unterstützung fürs Zuger Gastgewerbe Grüne fordern Mietreduktion für Beizen

1 min Lesezeit 21.11.2020, 09:52 Uhr

Die Alternative-die Grünen Stadt Zug schlagen in einem Postulat Mietreduktionen für Zuger Gastrobetriebe vor – und zwar, in dem Eigentümern ein finanzieller Anreiz geboten wird.

Die bevorstehende kältere Jahreszeit stelle die Gastrobetriebe vor weitere grosse Herausforderungen, schreiben die Postulanten in ihrem Vorstoss. Die Lösung? Wenn private Eigentümer bereit sind, Gastrobetrieben eine Mietreduktion zu gewähren, soll die Stadt Zug für die Wintermonate Dezember bis März eine zusätzliche Unterstützung im gleichen Umfang übernehmen. Der Betrag soll aber nicht höher sein als 35 Prozent der Miete, finden die Alternative-die Grünen. Die dafür benötigten finanziellen Mittel sollen aus dem Coronafonds entnommen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.