Grosse Begeisterung der Kids bei ihren ersten Rennen
  • Sport
Mit grossem Eifer waren die Jüngsten bei ihren Rennen unterwegs. (Bild: zvg)

Innerschweizer-Strassenradmeisterschaften Grosse Begeisterung der Kids bei ihren ersten Rennen

2 min Lesezeit 27.08.2017, 20:23 Uhr

Am vergangenen Samstag konnten die neu lancierte Strassen-Innerschweizermeisterschaften erfolgreich in Rickenbach durchgeführt werden. Neben den Rennen mit den lizenzierten Fahrern wurden auch ein Fun-Rennen und drei Kids-Races bestritten.

Jahre ist es her, als sich die Strassenrennfahrer in der Innerschweiz untereinander messen konnten und einen Innerschweizermeister gekürt haben. Ein OK mit Personen der Veloclubs Pfaffnau-Roggliswil, Rain, Rothenburg und Sursee hat sich zum Ziel, gesetzt solche Rennen wieder zu ermöglichen.

Am vergangenen Samstag war es in Rickenbach soweit: Die Innerschweizermeisterschaften wurden in den Kategorien Damen Elite, Damen Nachwuchs, Herren Nachwuchs (U19 und U17), Schüler (U15, U13 und U11), Fun und Kids Race (Rock, Cross und Pföderi) bestritten.

«Die Strecke ist top, die Steigungen selektionieren und der zweite Anstieg hat es in sich.»

Michael Renggli, Sursee

Die einzelnen Rennen waren spannend, die Strecke einer Meisterschaft würdig und das Wetter spielte mit. «Die Strecke ist top, die Steigungen selektionieren und besonders der zweite Anstieg hat es in sich», meinte etwa Michael Renggli, welcher im Fun-Rennen für das Team der Sustra-Braustation Sursee fuhr.

Nur einen Sturz

Bis auf einen Sturz konnte die Veranstaltung unfallfrei durchgeführt werden. Der Anlass war nur dank den vielen Helfern im Hintergrund möglich. Stefan Achermann, OK-Präsident, ist mit der Veranstaltung sehr zufrieden und zeigt sich auch äusserst erfreut über die vielen Teilnehmenden, gerade beim Kids Race.

Das OK wird in den kommenden Wochen die Innerschweizermeisterschaften analysieren und sich im Anschluss entscheiden, wie und ob die Meisterschaft wieder durchgeführt wird.
 
Das um 8 Uhr gestartete Rennen gewann Jonathan Niggli vom RMV Hochdorf mit Vorsprung in der Kategorie U17. Mit dieser Kategorie startete auch die U17 sowie die beiden Kategorien der Frauen. In der U19 konnte sich Jonas Stehli den Innerschweizermeistertitel sichern, bei den Frauen Elite Désirée Ehrler und bei den Frauen FB Lara Stehli (alle drei vom RMV Cham-Hagendorn).

Schülerkategorie: Kopf-Kopf-Rennen

Das Rennen der Fun-Kategorie gewann Kevin Zürcher vom RBT Fridolin. Im Rennen der Schülerkategorie leisteten sich die Fahrer ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Siegen konnte in der U15 Noah Obrist vom RMV Cham-Hagendorn, in der U13 Florian Hochuli vom VC Pfaffnau-Roggliswil und bei der U11 Andri Iten vom Aegeri Bike Club.

Beim Kids Race nahmen über 50 Kinder aus der Region teil. Auf 600 Meter beziehungsweise 200 Meter konnten die Kinder bei diesem Rennen das erste Mal Rennluft schnuppern.
 
Die detaillierten Ranglisten sind unter www.swisscycling-luzern.ch/ranglisten-ism17 ersichtlich.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF