25.11.2020, 19:35 Uhr Grammy-Frust bei Pop-Superstars

1 min Lesezeit 25.11.2020, 19:35 Uhr

Die stets mit Spannung erwarteten Nominierungen für die nächsten Grammys haben bei den Stars viel Freude, aber auch Enttäuschung und Wut ausgelöst. So beschwerte sich der kanadische Popstar Justin Bieber umgehend über die stilistische Einordnung seiner jüngsten Grammy-Nominierungen. Mit völligem Unverständnis reagierte der leer ausgegangene RB- und Hip-Hop-Musiker The Weeknd. Bieber war am Dienstag in vier Kategorien nominiert worden, dreimal davon unter Pop, auch mit dem Album «Changes». Aus dessen Sicht ein Fehler. «Das war und ist ein RB-Album. Es ist seltsam, dass es nicht als solches anerkannt wird», monierte er auf Instagram. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.