14.11.2020, 11:05 Uhr GM ruft 68’000 Elektroautos zurück

1 min Lesezeit 14.11.2020, 11:05 Uhr

Der grösste US-Autohersteller General Motors GM muss wegen Feuergefahr zahlreiche Elektrofahrzeuge zurückrufen. Betroffen sind rund 68’000 Autos vom Typ Chevrolet Bolt EV, die meisten befinden sich in den USA. Laut der US-Verkehrsbehörde besteht das Risiko von Batteriebränden. Sie empfiehlt, die Autos nicht in Garagen oder in der Nähe von Häusern abzustellen. Der Autohersteller untersucht das Problem nach eigenen Angaben noch. GM will aber ab 17. November ein Update der Batterie-Software durchführen. Die Batterien stammen laut GM von LG Chem aus Südkorea.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.