14.03.2021, 21:27 Uhr Globale Rüstungsexporte stagnieren

1 min Lesezeit 14.03.2021, 21:27 Uhr

Nach Jahren des starken Wachstums haben sich die weltweiten Rüstungsexporte auf einem nahezu unverändert hohen Niveau eingependelt, wie aus einem neuen Bericht des Stockholmer Friedens-forschungsinstituts Sipri hervorgeht. Das Volumen der Waffenlieferungen grosser Rüstungsgüter sank in den Jahren 2016 bis 2020 demnach im Vergleich zum vorherigen Fünfjahreszeitraum leicht, war damit aber um zwölf Prozent höher als in den fünf Jahren davor. Die USA bleiben weiter der mit Abstand grösste Verkäufer von Rüstungsgütern. Grösster Importeur von Rüstungsgütern bleibt Saudi-Arabien. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.