News aus der Region
Glencore-Chef will nächstes Jahr Nachfolger bekannt geben
  • Aktuell
Hauptsitz des Rohstoffkonzerns «Glencore» in Baar. (Bild: Erik Tham)

Zuger Konzern vor Generationenwechsel Glencore-Chef will nächstes Jahr Nachfolger bekannt geben

1 min Lesezeit 04.12.2019, 07:04 Uhr

Glencore-CEO Ivan Glasenberg wird bald 63 Jahre alt – und will deshalb nächstes Jahr den Namen seines Nachfolgers bekannt geben. Zudem informierte der Bergbau- und Rohstoffkonzern am Dienstagabend darüber, dass sie für 2020 mit einem Rückgang der Fördermengen bei Kohle, Kupfer und Kobalt rechnen.

Ivan Glasenberg, CEO des Bergbau- und Rohstoffkonzern Glencore mit Hauptsitz in Baar, rechnet damit, dass er nächstes Jahr den Namen seines Nachfolgers bekannt gibt. Glasenberg wird im Januar 63 Jahre alt, steht kurz vor dem Übergang in die Rente – und Glencore somit vor einem Generationenwechsel. Das berichtete die «Luzerner Zeitung».

2019 werde der Konzern voraussichtlich einen Betriebsgewinn von über zwölf Milliarden Dollar machen. Doch die Investoren rechnen weiter mit Rückgängen bei den Fördermengen für Kohle, Kupfer und Kobalt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.