04.02.2020, 11:16 Uhr Glencore berichtet über Produktion

1 min Lesezeit 04.02.2020, 11:16 Uhr

Der weltweit grösste Rohstoffhändler Glencore hat 2019 mehr Kohle abgebaut und Öl gefördert als im Jahr zuvor. Dafür ging der Abbau von Kupfer zurück, wie aus dem Produktionsbericht des Unternehmens mit Sitz in Baar/ZG hervorgeht. Glencore förderte rund einen Fünftel mehr Öl, insbesondere in den zentralafrikanischen Staaten Tschad und Kamerun. Der Kohleabbau sei gestiegen, weil Glencore zwei Kohleminen in Australien übernommen habe, teilte das Unternehmen mit. Der Kohleabbau dürfte 2020 den Prognosen von Glencore zufolge etwas tiefer ausfallen. Die Ölförderung dürfte hingegen weiterhin zunehmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.