18.08.2019, 10:44 Uhr Ghani beruft Sicherheits-Sitzung ein

1 min Lesezeit 18.08.2019, 10:44 Uhr

Afghanistans Präsident Ashraf Ghani hat das Attentat auf eine Hochzeitsfeier in der Hauptstadt Kabul verurteilt. Der Anschlag sei unmenschlich und barbarisch, teilt Ghani über Twitter mit. Bei dem Selbstmordattentat starben mindestens 60 Menschen und über 180 Menschen wurden verletzt. Ghani teilt weiter mit, er habe eine ausserordentliche Sitzung zu Sicherheitsfragen einberufen, damit so etwas nicht wieder passiere. Zudem könnten sich die Taliban nicht von jeder Schuld freisprechen. Sie würden den Nährboden für jeglichen Terrorismus legen, so Ghani weiter. Die Taliban hatten zuvor mitgeteilt, sie hätten das Attentat nicht verübt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF