Gewinneinbruch bei der Metall Zug AG

1 min Lesezeit 09.02.2016, 07:13 Uhr

Obwohl die Metall Zug Gruppe, zu der die V-ZUG AG gehört, mit einer Steigerung des Betriebsergebnisses rechnet, ist jetzt bereits klar: Der Gewinn wird dieses Jahr massiv schrumpfen.

Die Metall Zug Gruppe erzielte laut eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2015 einen Bruttoumsatz auf Vorjahreshöhe (2014: CHF 927 Mio.). Für das Betriebsergebnis (EBIT) erwarte die Metall Zug Gruppe eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr auf etwa CHF 80 Mio. (2014: CHF 75 Mio.). «Während sich das Betriebsergebnis insgesamt trotz anspruchsvollem Währungsumfeld erfreulich entwickelte, resultierte als direkte und indirekte Folge der Währungskrise ein Konzernergebnis in der Grössenordnung von CHF 55 Mio. (2014: CHF 86 Mio.)», schreibt die Metall Zug Gruppe weiter.

Die Metall Zug AG wird das vollständige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015 sowie die Zahlen für die Geschäftsbereiche am 23. März 2016 veröffentlichen. Der Geschäftsbericht 2015 mit dem detaillierten Finanzbericht soll ebenfalls ab diesem Datum auf der Website www.metallzug.ch zur Verfügung stehen.

Metall Zug ist eine konzernmässig geführte Gruppe von Industrieunternehmen mit Hauptsitz in Zug, umfasst drei Geschäftsbereiche und beschäftigt rund 3 800 Mitarbeitende. Zum Geschäftsbereich Haushaltapparate gehören die Schweizer Marktführerin V-ZUG AG mit ihren ausländischen Tochtergesellschaften sowie die V-ZUG Kühltechnik AG, die SIBIRGroup AG und die Gehrig Group AG. Den Geschäftsbereich Infection Control bildet die Belimed Gruppe, und der Geschäftsbereich Wire Processing umfasst die Schleuniger Gruppe.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.