Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Gewerkschaft Syna kritisiert Anliker-Gruppe scharf
  • Aktuell
Die gestrichenen Arbeitsplätze der Anliker-Gruppe verteilen sich über die ganze Deutschschweiz. (Symbolbild Macau Photo Agency/Unsplash)

Luzerner Baufirma streicht 70 Stellen Gewerkschaft Syna kritisiert Anliker-Gruppe scharf

1 min Lesezeit 1 Kommentar 27.05.2020, 09:41 Uhr

Die Firma Anliker entlässt einen Teil ihres Personals – und streicht 70 Stellen. Kritik hagelt es nun von der Gewerkschaft Syna.

Am Dienstag wurde bekannt, dass das Bau- und Immobilienunternehmen Anliker 70 Mitarbeitenden auf Ende Juni kündet. Wie das «Regionaljournal» am Mittwochmorgen berichtete, übt die Gewerkschaft Syna scharfe Kritik an der Anliker-Gruppe. Das Bauunternehmen sagte, dass die Stellenstreichungen schon länger vorgesehen seien und sich die Situation durch die aktuelle Wirtschaftslage noch weiter verschärft habe (zentralplus berichtete). Betroffen von der Kündigung sind Bauarbeiter, Büroangestellte und Kaderleute. Die Hälfte der Betroffenen wird zwei Jahre früher in Pension geschickt, der anderen Hälfte wird gekündet.

Der Leiter des Regionalsekretariats Agron Gjuraj kritisiert gegenüber dem «Regionaljournal» den Zeitpunkt der Kündigung. Das, weil das Konsultationsverfahren derzeit nicht richtig durchgeführt werden kann und man so auch nicht gemeinsam diskutieren und Lösungen finden könne.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. M. Moser, 28.05.2020, 10:15 Uhr

    Nun, es war vorhersagbar, dass die Corona-Krise Opfer fordert. Das Bauunternehmen Anliker reagiert nun als Erstes und viele werden folgen. Und… nicht nur im Baugewerbe, sondern auch Querbeet wird es eine Zäsur geben. Betroffen sind vor allem Klein- und Mittelbetriebe. So wird es aber nicht nur in Luzern gehen… Die Folgen von Corona werden mit einem gewissen zeitlichen Abstand sichtbar werden.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF