21.08.2019, 14:37 Uhr Gewerkschaft SEV nimmt SBB in Pflicht

1 min Lesezeit 21.08.2019, 14:37 Uhr

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV sieht sich nach dem Untersuchungsbericht zum tödlichen SBB-Unfall bestätigt. Der Bericht der Sicherheitsuntersuchungsstelle Sust zeige, dass ein technischer Defekt die Ursache des Unfalls gewesen sei, sagt die SEV der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Der Fehler habe nicht beim verunglückten Zugbegleiter gelegen. Die SEV hält daran fest, dass der Prozess der Abfahrerlaubnis geändert werden müsse. Die Abfahrerlaubnis dürfe erst erteilt werden, nachdem der Zugbegleiter eingestiegen sei. Die SBB müssten gewährleisten, dass Personal und Kunden sicher seien. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.