Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Gewerbehalle und Madeleine feiern
  • Kultur
  • Kultur
  • Stadt
Zwei Luzerner Lokale feiern dieses Wochenende ihr Jubiläum. (Bild: Montage tkre)

Zwei Luzerner Lokale im Jubiläumsfieber Gewerbehalle und Madeleine feiern

3 min Lesezeit 29.10.2015, 16:09 Uhr

Fünf Jahre Madeleine, drei Jahre Gewerbehalle. Die beiden Lokale an der Baselstrasse feiern am Wochenende Jubiläum. Beide konnten sich in den vergangenen Jahren in Luzern etablieren. Doch sie haben auch einiges an Veränderungen hinter sich.

Freude herrscht, es gibt etwas zu feiern. Zwei Clubs an der Baselstrasse feiern dieses Wochenende ein Jubiläum: die Gewerbehalle und das Madeleine.

Vor fünf Jahren eröffnete das Madeleine im ehemaligen Erotikkino. Die verruchte Geschichte und die Räumlichkeiten des Lokals passten wie die Faust aufs Auge. Dazu die Begrenzung des Publikums ab 25 Jahren. Zwei Jahre später machte das Team der Gewerbehalle aus dem schmalen dreistöckigen Eckhaus einen Kulturkeller.

Die beiden Lokale waren sich zu Beginn ihrer Tage gar nicht so unähnlich: das Publikum, beiderorts kleine, aber feine Konzerte, und wilde Partys. Und doch werden sie heute ganz unterschiedlich wahrgenommen.

Während das grössere Lokal Madeleine mittlerweile ein sehr breites Publikum anspricht, hat sich die Gewerbehalle als Treffpunkt für Jazzer oder auch innerhalb der LGBT-Szene einen Namen gemacht. Das Madeleine veranstaltet neben Partys für das breite Publikum auch Comedy-Abende oder Theater. In der Gewerbehalle hingegen kann man den Luzerner Tatort live schauen oder grosszügig Brunchen.

Freude herrscht

Nun steht das Jubiläumswochenende bevor. Im Madeleine ist die Stimmung ausgelassen. «Wir freuen uns sehr auf das Wochenende», so Mike Häfliger vom Madeleine. Aber von Aufregung keine Spur. «Wir sind sehr unkompliziert und gut vorbereitet.»

Die Feier

Freitag, 30. Oktober, und Samstag wird sowohl im Madeleine wie auch in der Gewerbehalle mit Konzerten und DJs gefeiert. Und auch kulinarisch wird man verwöhnt. So heizt das Madeleine mal wieder den Holzofen ein und in der Gewerbehalle wird Raclette aufgetischt.

Barbara Glenz von der Gewerbehalle ist ebenfalls gut drauf: «Unsere Stimmung ist sehr heiter und wir freuen uns, am kommenden Wochenende bereits den dritten Geburtstag feiern zu können. Bereits am Donnerstagmittag beginnen wir mit den Vorbereitungen für den Anlass.»

Kommerziell oder breit abgestützt?

«Das Madeleine hat sich in den letzten fünf Jahren stetig verändert, wir wollten von Anfang an organisch wachsen. Sei es das Programm, aber auch die Einrichtung», so Häfliger. Aber auch beim Publikum habe sich einiges getan. «Klar gibt es auch dort Veränderungen. Zu Beginn kannte man uns noch nicht so, und das Publikum war eher alternativ. Mit der Zeit wurde das Madeleine bekannter und das Publikum breiter.»

Doch den Vorwurf, man sei kommerziell geworden und mache ausschliesslich Partys, weist er zurück. «Uns ist das kulturelle Programm sehr wichtig. Deshalb veranstalten wir auch viele kleine unbekannte Bands, Lesungen, Theater oder Comedy.»

Kleine Veränderungen

Auch der Gewerbehalle habe sich in den letzten drei Jahren sehr viel verändert, so Glenz. «Denn gemeinsam mit unserem Team nutzen wir jeweils unsere Sommerpause sowie die Fasnachtsferien, um zu basteln und Dinge zu optimieren.» Die bemerke man kaum, da es oft nur kleine Dinge betreffe. Besonders bei der Dekoration, da seien immer mehr Kunstwerke und Schnick Schnack an den Wänden und Ablageflächen der Gewerbehalle hinzugekommen.

Beim Publikum sei man ziemlich konstant geblieben, so Glenz. «Unsere Stammgäste äussern oft, dass der Gastraum ihr zweites Wohnzimmer geworden sei. Wenn wir zurückblicken, können wir sagen, dass wir die Ziele, die wir uns zu Beginn gesetzt haben, erreicht haben und sehr happy sind, dass unser Konzept aufgeht.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare