13.12.2020, 07:50 Uhr Gesundheitswesen droht zu kollabieren

1 min Lesezeit 13.12.2020, 07:50 Uhr

Die Lage in den Schweizer Spitälern spitzt sich wegen der zunehmenden Zahl von schweren Covidfällen zu. Mehrere Spitäler und Ärzte warnen vor einem drohenden Kollaps. Im Universitätsspital Zürich waren laut der «SonntagsZeitung» gestern nur noch drei Betten in der Intensivstation frei. Das habe Folgen für Patienten mit anderen lebensbedrohlichen Krankheiten. Erstmals habe eine dringend notwendige Operation an einem jungen Krebspatienten verschoben werden müssen. In einem Brief an Bundesrat Alain Berset äusserten die fünf Universitätsspitäler ihre «grosse Besorgnis». Das Pflegepersonal sei an seiner Belastungsgrenze angelangt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.