Nach nur vier Monaten

Arzt aus Unterägeri schliesst Praxis überraschend

Nun ist die Frage: Wie kommen die Patienten an ihre Akten? (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

Ein Arzt übernahm eine Praxis in Unterägeri und schloss sie vier Monate später. Gleichzeitig verlor er im Kanton Zürich die Bewilligung zur Berufsausübung.

Die Hausarztpraxis von Professor Dr. Murat Yilmaz in Unterägeri ist seit Ende April geschlossen ist. Der Mediziner, der die Praxis im Januar 2024 übernommen hatte, erklärte per Aushang an der Tür, die Arztpraxis sei in Konkurs. Auf Anfrage der «Zuger Zeitung» bestätigen die Ärztegesellschaft des Kantons Zug und die Gesundheitsdirektion den Konkurs. Vom Arzt selbst seien sie aber nicht informiert worden.

Zeitgleich hat der Kanton Zürich Yilmaz die Bewilligung zur Berufsausübung im März 2024 entzogen. Die Homepage seiner anderen Praxis in Wallisellen ist seither geschlossen. Auf einer anderen Webseite biete er allerdings immer noch Vermittlungsdienste im In- und Ausland an, schreibt die «Zuger Zeitung». Weder die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich noch die des Kantons Zug geben Auskunft darüber, ob aktuell Verfahren gegen den Arzt laufen.

Der Arzt selbst erklärt gegenüber der Zeitung, dass er aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten konnte und daher Konkurs anmelden musste. Eine ehemalige Angestellte würde nun die Krankenakten seiner ehemaligen Patienten nach und nach zurücksenden. Die Rücksendung ordentlich abzuwickeln, sei seine Aufgabe, sagt auch der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri. «Wir sind dabei, eine Lösung zu finden.»

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon