Schock für Baarer Verein

Sechs Verletzte nach Raubüberfall auf Jassklub

Unter Gewaltanwendung raubten zwei Gangster einen Jassklub aus.

(Bild: Symbolbild Fotolia)

Sie waren maskiert, bewaffnet und gewalttätig: Zwei Räuber haben letzen Sonntag in Baar einen balkanischen Jassklub überfallen. Sie erbeuteten 2000 Franken und verletzten sechs Anwesende. Jetzt sucht die Polizei nach den Tätern – und warnt vor ihnen.

Es geschah am vergangenen Sonntagabend. Im balkanischen Jassklub an der Oberneuhofstrasse 11 in Baar hielten sich noch sieben Personen auf. Kurz vor 23 Uhr betraten zwei unbekannte, männliche Personen das Vereinslokal. Sofort bedrohten sie die Gäste mit ihren Faustfeuerwaffen. Unter Gewaltanwendung befahlen sie ihnen, sich umgehend auf den Boden zu legen. «Sie gingen dabei sehr unzimperlich vor und traten wohl auch mit den Schuhen nach den Anwesenden», sagt Judith Aklin, Mediensprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörden.

Ärzte mussten Verletzungen behandeln

Die von den Zeugen mit «kräftiger Statur» beschriebenen Räuber gingen dabei offenbar so ruppig zu und her, dass sich sechs der sieben Vereinsmitglieder beim Überfall verletzten. Sie mussten anschliessend ärztlich versorgt werden.

Die Räuber erbeuteten während des Überfalls rund 2’000 Franken und konnten anschliessend in unbekannte Richtung fliehen. Sie sprachen laut Aklin «Deutsch mit Akzent». Was für ein Akzent, könne sie nicht sagen. «Sie haben gemäss den Anwesenden beim Überfall sehr wenig gesprochen.»

Normalerweise werden hierzulande keine Jassklubs überfallen und zwar aus dem einfachen Grund, weil es dort in der Regel nichts zu holen gibt. Stellt sich die Frage: Wurde an der Oberneuhofstrasse in Baar womöglich um grössere Geldbeträge gespielt? Legal oder illegal? Und wussten die Täter davon? Judith Aklin kann diese Fragen noch nicht beantworten. Die Polizei sei nun dran, den genauen Vorgang und die Umstände zu analyiseren. Der Verein sei aber das erste Mal Opfer eines solchen Überfalls geworden.

Im Handelsregister ist der Zweck des balkanischen Jassklubs wie folgt umschrieben: «Pflege und Erhaltung des Jassens für Vereinsmitglieder aus den Balkanländern.» Der Vereinspräsident war bis Montagabend für eine Stellungnahme gegenüber zentral+ nicht erreichbar.

Nun sucht die Polizei nach folgenden zwei Personen und bitte dabei die Bevölkerung um Hinweise auf Tel. 041 728 41 41:

  • Mann, ca. 30 bis 40 Jahre alt, ca. 190 Zentimeter gross, von kräftiger Statur, mit dunkler Trainerhose und Trainerjacke bekleidet.
  • Mann, 30 bis 40 Jahre alt, ca. 170 Zentimeter gross, von kräftiger Statur, mit dunkler Trainerhose und Trainerjacke bekleidet.

Aklin warnt aber: «Die Täter dürften immer noch bewaffnet sein.» Zwar wisse man nicht, ob es sich dabei um Attrappen handle, aber auf alle Fälle sei Vorsicht geboten.

Im Industriegebiet von Baar geschah der Überfall (Quelle: Google).

Im Industriegebiet von Baar geschah der Überfall (Quelle: Google).

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon