In stiller Wahl

Neue Chefin bei den Reformierten in Zug

Verena Gysin Felber übernimmt per sofort. (Bild: zvg)

Die Reformierte Kirche Kanton Zug hat eine neue Führungsperson. Verena Gysin Felber ist nun Kirchenrätin.

Verena Gysin Felber ist neue Kirchenrätin der Reformierten Kirche Kanton Zug. Sie wurde in stiller Wahl bestimmt und tritt ihr Amt per sofort an, wie die Kirche in einer Mitteilung schreibt. Ihr Vorgänger Christian Bollinger ist Ende März von seinem Amt zurückgetreten. Felber übernimmt von ihm das Ressort Diakonie.

Verena Gysin Felber lebt seit 2006 im Kanton Zug. Als Betriebsökonomin, Organisationsberaterin und Coach ist sie seit 2002 selbständig. Seit 2022 sitzt sie im Grossen Kirchgemeinderat für die Fraktion «Freie bürgerliche Liste Zug Menzingen Walchwil». Zu ihrem neuen Amt erklärt sie: «Ich bin überzeugt, dass die Kirche heute, wie auch künftig in unserer Gesellschaft einen wichtigen Beitrag leistet und setze mich gerne dafür ein.»

Kirchenratspräsidentin Ursula Müller-Wild erklärt: «Wir schätzen uns glücklich, mit Verena Gysin Felber eine engagierte Fachfrau bei uns begrüssen zu dürfen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.»

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Reformierten Zug
  • Website der Reformierten Zug
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon