Gesellschaft
Frau auf dem Heimweg überfallen

Vergewaltigung in Luzern: Polizei verstärkt Kontrollen

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können. (Bild: )

In der Luzerner Neustadt ist in der Nacht auf Freitag eine Frau von einem unbekannten Mann verfolgt und vergewaltigt worden. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen – und verschärft die Kontrollen in diesem Gebiet. 

Die 35-jährige Schweizerin ging in der Nacht auf Freitag um circa 4 Uhr morgens zu Fuss über die Langensandbrücke und bog in die Neustadtstrasse ein. Dabei bemerkte sie, wie sie von einem Mann verfolgt wurde.

Der Mann packte die Frau und vergewaltigte sie in einem Hauseingang. Danach flüchtete der Täter in Richtung Bundesplatz. Die Frau meldete sich bei der Polizei. «Das Opfer wurde auch medizinisch-gynäkologisch untersucht. Die Auswertung läuft», sagt Simon Kopp, Sprecher der Staatsanwaltschaft Luzern.

Dass eine Frau mitten im Wohngebiet auf offener Strasse vergewaltigt wird, kommt in Luzern selten vor. Meistens kennen sich Täter und Opfer – wenn auch teilweise nur flüchtig. In diesem Fall gehen die Untersuchungsbehörden aber nicht davon aus, wie Kopp bestätigt.

Polizei sucht Zeugen

Ein zufälliges Opfer, das heisst: Es hätte jede treffen können. Der Täter ging bei seiner Tat ein relativ grosses Risiko ein, gestört oder entdeckt zu werden. Spricht das für eine erhöhte Wiederholungsgefahr? «Das können wir so im Moment schwer beurteilen», meint dazu Simon Kopp. «Wir haben in diesem Gebiet die Kontrollen verschärft.»

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat liefern können. Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Er hat schwarze, gekrauste Haare. Er ist ca. 30–40 Jahre alt, ca. 175–180 cm gross, dunkelhäutig und korpulent. Er hat eine spitze Nase. Am Freitagmorgen trug er schwarze Kleider. Der Mann hat auffallend stark nach Parfum gerochen.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern. Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche auffällige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.