Gesellschaft

Drake will nicht mehr nominiert sein

Der kanadische Superstar Drake hat offenbar darum gebeten, dass seine beiden Grammy-Nominierungen in diesem Jahr zurückgezogen wurden. Er war dieses Jahr erneut für zwei Rap-Preise nominiert. Sein Hit-Album «Certified Lover Boy» wurde allerdings in den wichtigsten Kategorien übergangen. Der Künstler hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach mit den mächtigen Veranstaltern der Grammy Awards angelegt. Er wirft ihnen vor, ihn als schwarzen Künstler in eine Schublade zu stecken. Andere Spitzenkünstler wie The Weeknd, Frank Ocean und Jay-Z haben die Grammys in den letzten Jahren als irrelevant bezeichnet.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.