Gesellschaft
zentral+-Leser wählten beste Guugge

Die Agglo gibt den Ton an

Diese Musig ist unter dem Motto «Lucky Luke» unterwegs. (Bild: bra)

Wir wollten wissen, welche Guuggenmusig in Luzern den Ton angibt – die zentral+-Community hat einen klaren Sieger gekürt. Dabei zeigt sich, dass die Agglo der Stadt für einmal weit voraus ist. Denn auch die Gewinner unter unseren Community-Mitgliedern stammen allesamt aus der Umgebung.

Während den Fasnachts-Tagen konnten unsere User wählen, welche der Guuggen am Fritschiumzug ihnen am besten gefallen haben. Rund eine Minute dauernde Videos zeigten die Auftritte der Guuggenmusigen in Ton und Bild. Auch wenn ein Facebook-User richtigerweise angemerkt hat, dass sich Guuggen nur schwer vergleichen lassen, da deren Zusammensetzung und Programm zu vielfältig seien: Dies ist bei klassischen Casting-Shows ja auch nicht anders.

Falsch, aber mit Überzeugung

Dies sahen auch die zahlreichen Teilnehmer nicht anders und vergaben munter ihre Schulnoten. Dabei zeigte sich schon bald einmal ein klarer Favorit. Als beste Guugge 2016 wurden mit grossem Abstand die RüssSuuger Emmen gewählt. Oder wusste sie einfach ihre Anhänger besser zu mobilisieren? Man weiss es nicht. Die 1989 gegründete Guuggenmusig und Wagenbaugruppe hält sich jedenfalls treu an ihr Motto «Wenn scho fausch, de met Öberzügig». Und wer sich davon oder vom Gegenteil überzeugen möchte, hier das Siegervideo:

Als erste halbwegs städtische Guugge schafften es die Rotseemöven aus Littau auf den 3. Platz, knapp geschlagen von den Borggeischtern aus Rothenburg.

Die vollständige Rangliste:

1. Platz: RüssSuuger Emmen
2. Platz: Borggeischter Rothenburg
3. Platz: Rotseemöven Littau
4. Platz: Fläckegosler Rothenburg
5. Platz: Nachtheueler Horw
6. Platz: Blattlüüs Luzern
7. Platz: Näbelhüüler Ebikon
8. Platz: Rotsee-Husaren Ebikon
9. Platz: Noggeler Luzern
10. Platz: Cocoschüttler Meggen

Und nicht viel anders zeigte sich die Rangliste der Gewinner unserer Verlosung. Auch hier mussten sich die Städter für einmal geschlagen geben. Die Revanche folgt sicherlich nächstes Jahr. Das sind die glücklichen Sieger:

1. Preis Cleansing-Kur von Heylife: Michaela Schumacher, Emmenbrücke
2. Preis Gutschein La vie en rose: Matthias Burkard, Horw
3. Preis Tavolago-Gutschein: Johann Jenni, Hochdorf

Wir gratulieren!

Und für alle, die diesmal leer ausgegangen sind – hier die Sieger-Guugge mit einem Medley:

Hätten Sie gleich gewählt? Werden Sie Community-Mitglied und nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.