Gesellschaft

Boris Becker sagt erstmals aus

Im Londoner Strafprozess gegen Boris Becker hat der frühere Tennisstar erstmals ausführlich ausgesagt. Am fünften Tag des Verfahrens wegen möglicher Verschleierung von Vermögensbestandteilen während seiner Insolvenz äusserte sich der Wahl-Londoner auf Fragen der Verteidigung. Beckers Verteidigungslinie wurde schnell klar: Er habe sich nie um finanzielle Fragen gekümmert, sondern sich stets auf die Einschätzung seiner Berater verlassen. Bei den 24 Anklagepunkten geht es unter anderem darum, dass Becker versucht haben soll, Vermögen dem Zugriff des Insolvenzverwalters zu entziehen. Becker streitet das ab.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.