Geschäftsführer der  Lungenliga tritt zurück
  • News
Der Corona-Krisenstab der Lungenliga mit Geschäftsführer Matthias Moritz (zweiter von links) und Vereinspräsident Pius Sägmüller (Mitte). (Bild: ios)

Nachfolge per Ende Mai gesucht Geschäftsführer der Lungenliga tritt zurück

1 min Lesezeit 18.11.2020, 11:32 Uhr

Die Zentralschweizer Sektion der Lungenliga sucht für kommenden Mai eine neue Geschäftsführerin. Der bisherige Matthias Moritz kündigt – was nichts mit der Situation im Contact Tracing zu tun habe, wie er beteuert.

Die Lungenliga übernahm im Frühling das Contact Tracing für die Kantone Luzern, Zug und Schwyz. Im Oktober stand die Lungenliga vermehrt in der Kritik (zentralplus berichtete). Inzwischen sind die meisten Kantone eigens um das Contact Tracing besorgt.

Nun muss sich die Lungenliga offenbar einen neuen Geschäftsführer per Ende Mai suchen, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Der abtretende Matthias Moritz sagt gegenüber der Zeitung: «Mein Rücktritt hat nichts mit dem Contact Tracing zu tun. Im Gegenteil, es war eine weitere wichtige berufliche Erfahrung.» Nach seinem Abgang will sich Matthias Moritz als Berater selbstständig machen.

Matthias Moritz, abtretender Geschäftsführer der Lungenliga Zentralschweiz.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF