Geröll, Erde und Baumstämme versperren Seestrasse
  • Gesellschaft
  • Gesellschaft
  • Verkehr
Die Seestrasse in Horw bleibt wegen eines Erdrutsches für den Verkehr gesperrt. (Bild: zvg)

Hangrutsch auf der Horwer Halbinsel Geröll, Erde und Baumstämme versperren Seestrasse

2 min Lesezeit 04.05.2015, 10:16 Uhr

Rund 250 Kubikmeter Geröll haben die Horwer Seestrasse auf einer Länge von rund 50 Metern verschüttet. Die Situation vor Ort bleibt gefährlich − und dies noch länger als vorerst erwartet.

Wegen eines Erdrutsches ist die Seestrasse in Horw seit heute Morgen um zirka 7.30 Uhr ab Spissen/Breitenstrasse für den Verkehr und Fussgänger gesperrt. Rund 250 Kubikmeter Geröll haben die Strasse auf einer Länge von rund 50 Metern verschüttet. Geröll, Erde und Baumstämme versperren den Strassenabschnitt, wie die Gemeinde Horw am Montagmorgen mitteilte. Derzeit laufen die Räumungsarbeiten, bevor der Hang anschliessend gesichert wird.

Mitarbeitende des Tiefbauamts Horw und ein Geologe haben die betroffeme Stelle heute Vormittag untersucht und sind zum Schluss gekommen, dass die Situation vor Ort nach wie vor gefährlich ist. «Es sind weitere Erdrutsche möglich», sagt Romeo Degiacomi, Sprecher der Gemeinde Horw, auf Anfrage. Der Hang sei weiterhin sehr instabil und durchnässt. Da bis Dienstag noch grössere Regenmengen erwartet werden, sei vorsicht geboten. 

Strasse bleibt länger gesperrt als erwartet

«Deshalb bleibt die Seestrasse noch bis zum Mittwochmorgen für jeglichen Verkehr gesperrt», so Degiacomi weiter. Zuvor ist die Gemeinde von einer Sperrung bis Montagabend ausgegangen. Bisher sind keine Personen zu Schaden gekommen. «Damit dies auch so bleibt, bitten wir die Bevölkerung, die Sperrung zu beachten.» Derzeit sei ein passieren der Strasse ohnehin noch nicht möglich, da die Räumungsarbeiten länger als gedacht andauern.

Die anliegenden Häuser ab der Nummer 61 und höher, wie auch die Forschungsanstalt EAWAG sind via Felmis/Kastanienbaumstrasse erreichbar. Für Velofahrende und Fussgänger ist eine Umleitung via Breitenstrasse eingerichtet.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann Degiacomi zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-21 07:30:16.400263