09.12.2020, 14:27 Uhr Gericht: Prag soll Gemälde zurückgeben

1 min Lesezeit 09.12.2020, 14:27 Uhr

Im jahrelangen Streit um einen grossformatigen Gemäldezyklus des Jugendstil-Malers Alfons Mucha hat es eine überraschende Wende gegeben. Prag sei nicht der rechtmässige Eigentümer des «Slawischen Epos», entschied ein Gericht in der tschechischen Hauptstadt nach Angaben der Agentur CTK am Mittwoch. Auf Rückgabe hatte John Mucha, ein Enkel des Künstlers, geklagt. Die Stadt will in Berufung gehen. Der Maler hatte seinen Zyklus der Moldau-Metropole unter der Bedingung vermacht, dass eigens ein Ausstellungssaal für das Werk errichtet wird. Dies sei nie erfüllt worden, urteilte das Gericht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.