18.02.2021, 12:08 Uhr Georgiens Ministerpräsident: Rücktritt

1 min Lesezeit 18.02.2021, 12:08 Uhr

In der Südkaukasus-Republik Georgien tritt Ministerpräsident Giorgi Gacharia nach zwei Monaten im Amt zurück. Er wolle so verhindern, dass sich das Land politisch weiter spalte, sagte Gacharia vor den Medien. Hintergrund ist, dass ein Gericht am Mittwoch entschieden hat, dass der Oppositionspolitiker Nika Melia in Untersuchungshaft genommen werden soll. Ihm wird vorgeworfen, hinter der versuchten Erstürmung des Parlaments im Juni 2019 zu stecken. Melia gehört der Partei des ehemaligen Präsidenten Michail Saakaschwili an. Seit der Parlamentswahl Ende Oktober gab es mehrmals Massenproteste. Die Opposition boykottiert das Parlament. Sie hält das Wahlresultat für gefälscht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF