28.03.2021, 17:03 Uhr Genf-Korrespondentin Mirjam Mathis:

1 min Lesezeit 28.03.2021, 17:03 Uhr

«Ohne Partei und ohne politisches Amt will Pierre Maudet nun zwangsläufig über seine Zukunft nachdenken. Möglich, dass er sich für die Gesamterneuerungswahlen 2023 in Position bringen wird. Denn Maudet geniesst weiterhin das Vertrauen eines beachtlichen Teils der Genfer Bevölkerung. Jede dritte Stimme ging an ihn. Er wurde sogar vom Genfer Wirtschaftsverband unterstützt. Der Staatsrat und viele Genferinnen und Genfer hoffen nun, dass mit Maudets Abschied Ruhe einkehrt. Die letzten Jahre waren nervenaufreibend, die Regierung schien oft vor allem mit sich selbst beschäftigt. Die vielen Reorganisationen der Departemente haben da sicher nicht geholfen.» (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.