27.08.2020, 01:45 Uhr Genf: Festnahme nach Tötungsdelikt

1 min Lesezeit 27.08.2020, 01:45 Uhr

In Genf hat die Polizei einen 26-jährigen Libyer verhaftet, der verdächtigt wird, Anfang Juli in Amsterdam einen 29-jährigen Marokkaner getötet zu haben. Der Mann wurde an die Niederlande ausgeliefert. Die Festnahme erfolgte am 4. August durch Ermittler einer Spezialeinheit, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann hatte sich seit Mitte Juli in Genf aufgehalten und dort unter falschem Namen gelebt. Gegen den Mann gab es einen Europäischen Haftbefehl. Das Tötungsdelikt wurde nach Polizeiangaben auf einem Segelboot begangen, das in einer Gracht in Amsterdam vertäut war. Der mutmassliche Täter habe danach versucht, das Boot in Brand zu setzen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.