20.02.2020, 16:09 Uhr Generalbundesanwalt informiert

1 min Lesezeit 20.02.2020, 16:09 Uhr

Die Generalbundesanwaltschaft hat zu dem Angriff in Hanau informiert. Der mutmassliche Täter habe eine zutiefst rassistische Gesinnung gehabt, das habe die Auswertung von Videobotschaften und einer Art Manifest auf seiner Internetseite ergeben, sagte Generalbundesanwalt Peter Frank. Bei der Tat waren am Abend neun Personen mit Migrationshintergrund erschossen worden. Kurze Zeit später wurden der mutmassliche Täter und seine Mutter tot in einer Wohnung gefunden. Neben den Toten habe sich eine Schusswaffe befunden, so die Bundesanwaltschaft. Beim mutmasslichen Täter handle es sich um einen 43-jährigen Mann aus Hanau. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.