Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Gemeinden müssen Budget für Schulreisen erhöhen
  • Aktuell
Die Gemeinde Wauwil war die erste Schweizer Gemeinde, die mit dem Unicef-Label «Kinderfreundliche Gemeinde» ausgezeichnet wurde. Im Bild: Die Wauwiler Schulkinder bei ihrem Herbstausflug 2013. (Bild: zvg Gemeinde Wauwil)

Von Eltern dürfen keine Beiträge verlangt werden Gemeinden müssen Budget für Schulreisen erhöhen

1 min Lesezeit 11.02.2019, 08:40 Uhr

Die Volksschule darf von Eltern keine Beiträge mehr verlangen. Um trotzdem noch Schulausflüge durchführen zu können erhöhen die Gemeinden das Budget.

Ein Bundesgerichtsurteil untersagt es seit diesem Jahr der Volksschule Elternbeiträge zu verlangen. Deshalb müssen Gemeinden Ihre Schulexkursionen selbst finanzieren. Die Agglomerationsgemeinden Luzern, Emmen, Kriens, Horw und Eikon erhöhen entsprechend ihr Budget für die «obligatorischen Schulveranstaltungen». Dies berichtet die «Luzerner Zeitung» am Montag.

Obwohl in Ebikon beispielsweise das Budget von 10’000 Franken verzehnfacht wird und in Luzern von 330’000 auf 530’000 Franken ansteigt, reicht das Geld an vielen Orten noch nicht um Ausflüge im selben Umfang durchzuführen.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare