Pflegekosten: Gemeinden decken 120 Millionen Franken
  • News
2018 benötigten 9’200 Personen im Kanton Luzern 619’534 Stunden ambulante Pflegeleistungen. (Bild: Stefano Schröter/AURA)

Luzern: Bedarf an Pflege wächst Pflegekosten: Gemeinden decken 120 Millionen Franken

1 min Lesezeit 22.01.2020, 12:59 Uhr

Mit der weiter steigenden Zahl hochbetagter Menschen im Kanton Luzern wächst der Bedarf an Pflege. Die Kosten der Pflege tragen neben den Krankenversicherern und den pflegebedürftigen Personen zu einem grossen Teil die Gemeinden. Sie wendeten 2018 mehr als 120 Millionen Franken auf. Das sind 18 Millionen Franken mehr als noch 2013.

Seit der Neuordnung der Pflegefinanzierung im Jahr 2011 tragen im Kanton Luzern Krankenversicherer, pflegebedürftige Personen und die Gemeinden die Kosten für die Pflege. Zusätzliche Kosten für Hilfeleistungen zu Hause oder für Betreuung und Pension im Heim gehen mehrheitlich zu Lasten der pflegebedürftigen Person.

Mehr ältere Menschen werden zu Hause gepflegt

2018 benötigten 9’200 Personen im Kanton Luzern 619’534 Stunden ambulante Pflegeleistungen – die rund 4800 pflegebedürftigen Personen im Heim 2’914’231 Stunden. Damit nahmen die ambulanten Pflegeleistungen seit 2013 um 50 Prozent und die stationären Leistungen um drei Prozent zu, wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Luzern heisst. Mit dem Anstieg der Leistungen wachsen auch die Kosten für die ambulante Pflege deutlich stärker als jene der Heimpflege.

Zwischen 2013 und 2018 sind die von den Gemeinden zu tragenden Restkosten für die Pflege von insgesamt 102,4 Millionen Franken auf 120,8 Millionen Franken gestiegen. Die Gemeinden entrichteten 2018 96,1 Millionen Franken für Pflegekosten in Heimen und 24,7 Millionen Franken für jene von Spitex-Organisationen und anderen ambulanten Leistungserbringern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF