Gekippter Autolaster sorgt für Chaos im Morgenverkehr
  • News
  • Update folgt
  • Verkehr
Der Fahrer des Lastwagens wurde beim Unfall schwer verletzt. (Bild: Urner Polizei)

Verkehr wird ab Luzern umgeleitet Gekippter Autolaster sorgt für Chaos im Morgenverkehr

1 min Lesezeit 1 Kommentar 28.01.2021, 08:53 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Autotransporter bei Seedorf, Uri, aus bisher ungeklärten Gründen auf die Seite gekippt. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Der Unfall hat Verzögerungen im Morgenverkehr zur Folge.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 6.25 Uhr vor der Kurve des Fischlauwitunnel bei Seedorf auf der Autobahn A2 in Richtung Norden. Der Transporter kippe aus bisher unbekannten Gründen auf die Seite zur Mittelleitplanke um. Der Fahrer des Lasters wurde dabei schwer verletzt, wie die Urner Polizei mitteilt.

Die Autobahn A2 zwischen Beckenried und Flüelen bleibt bis auf Weiteres in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Der Verkehr wird ab Luzern über die A14 /A4 Axenstrasse umgeleitet. Die Dauer der Sperrung ist derzeit noch nicht bekannt. «Aktuell läuft die Sachverhaltsaufnahme sowie die aufwendigen Bergungs- und Aufräumarbeiten, welche noch einige Zeit in Anspruch nehmen», heisst es in einer Mitteilung der Urner Polizei.

Spur bleibt bis Freitag gesperrt

Um 13:30 Uhr hat die Urner Polizei gemeldet, dass die Strecke weiterhin gesperrt bleibt. Allerdings nicht nur wegen des Unfalls. «Ausschlaggebend hierzu sind mögliche weitere grössere Lawinenabgänge im Bereich Fischlaui in Seedorf», heisst es in der Mitteilung. Die Sperrung betrifft den Streckenabschnitt zwischen Beckenried und der Autobahnausfahrt Flüelen/Altdorf. Eine Neubeurteilung findet morgen Freitag, 29. Januar um 10.00 Uhr, statt.

Update folgt…

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Discovery Channel, 28.01.2021, 16:26 Uhr

    In der Schweiz dauert diese Bergung Tage……. Mit Jamie Davis wäre die Strecke spätestens nach 30 Minuten einseitig und nach 60 Minuten beidseitig wieder befahrbar gewesen!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF