Kontrolle – Schnellverfahren – Ausschaffungshaft Gefälschter Pass: Ein Kosovare gab sich als Tscheche aus

1 min Lesezeit 22.03.2017, 13:52 Uhr

Zivilfahnder der Zuger Polizei haben am Sonntag in Cham einen Mann mit falschen Papieren erwischt. Er wird abgeschoben.

Am Sonntag hätten zivile Fahnder in Cham einen Mann kontrolliert, teilte die Zuger Polizei am Mittwoch mit. Bei der Durchsicht seiner Effekten und Reisedokumente hätten die Einsatzkräfte Unregelmässigkeiten festgestellt. Der Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei fand später heraus, dass seine tschechischen Ausweispapiere gefälscht waren und er sich illegal in der Schweiz aufhielt. Der 32-Jährige stammt laut Communiqué ursprünglich aus dem Kosovo und ist im Januar in die Schweiz eingereist.

Bei der Befragung habe der Mann angegeben, die gefälschten Ausweise in Tschechien gekauft zu haben. Sein Ziel sei es gewesen, in der Schweiz möglichst schnell eine Arbeitsstelle zu finden und sich unbeschränkt in Europa bewegen zu können.

Der Kosovare wurde festgesetzt und durch den Schnellrichter der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Fälschung von Ausweisen und Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz zu einer bedingten Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt. Laut Zuger Polizei belegte ihn das Amt für Migration mit einem dreijährigen Einreiseverbot für die Schweiz und das Gebiet der Schengener Staaten. Der Mann befinde sich in Haft und werde in den nächsten Tagen in sein Heimatland ausgeschafft, teilte die Polizei weiter mit.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF