29.09.2021, 19:06 Uhr Gedenken an 34’000 getöteten Menschen

1 min Lesezeit 29.09.2021, 19:06 Uhr

Die Ukraine hat mit Gebeten und Schweigeminuten der Opfer des Massakers an den Kiewer Juden vor 80 Jahren gedacht. Präsident Wolodymyr Selenskyj legte in der Hauptstadt Blumen nieder. Allein am 29. und 30. September 1941 erschossen deutsche Truppen knapp 34’000 jüdische Bewohnerinnen und Bewohner von Kiew. Insgesamt töteten sie in der heutigen Ukraine zwischen 1941 und 1944 etwa 1,5 Millionen Jüdinnen und Juden. Eine offizielle Gedenkveranstaltung ist nächste Woche geplant. Zu dieser werden auch der israelische Präsident Jitzchak Herzog und der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren