30.01.2021, 19:10 Uhr Geberkanton hilft NW mit Impfstoff aus

1 min Lesezeit 30.01.2021, 19:10 Uhr

Der Kanton Nidwalden hatte wegen Lieferengpässen mehrere hundert Covid-19-Impfstoffdosen zu wenig für anstehende Zweitimpfungen. Nun helfe ein anderer Kanton aus, teilte der Kanton Nidwalden per Twitter mit. Damit könne die Frist für die Zweitimpfungen eingehalten werden. Welcher Kanton aushilft, wurde nicht bekannt gegeben. Nidwalden will die erhaltenen Dosen laut Mitteilung dem Geberkanton zurückerstatten, sobald wieder ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Gesundheitsdirektorin Michèle Blöchliger bedankte sich in der Mitteilung beim Geberkanton für die interkantonale Solidarität. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.