20.10.2020, 21:08 Uhr GE: Unispitäler aktivieren Krisen-Dispo

1 min Lesezeit 20.10.2020, 21:08 Uhr

Die Genfer Universitätsspitäler (HUG) haben am Dienstag ihr Krisenmanagement-Dispositiv aktiviert. Die Zahl der hospitalisierten Covid-19-Patienten verdoppelte sich in fünf Tagen auf 169. Davon sind 20 auf der Intensivstation. Das Dispositiv sieht mehr Betten in der Intensiv-, Akut- und Rehabilitationsversorgung sowie die Verpflichtung von zusätzlichem Personal vor, wie das HUG mitteilt. Die Zahl der Operationen werde zugunsten von zusätzlichen Kapazitäten für Covid-19-Patienten reduziert. Mit über 50 Spitalaufenthalten in zwei Tagen sei die Lage identisch mit jener von Mitte März, wird HUG-Generaldirektor Bertrand Levrat in der Mitteilung zitiert. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.