15.01.2021, 12:24 Uhr GB: Daten aus Polizeiakten gelöscht

1 min Lesezeit 15.01.2021, 12:24 Uhr

Offenbar wegen eines Computerfehlers sind in Grossbritannien zahlreiche Daten aus dem zentralen Polizeirechner gelöscht worden. Es handle sich um mehr als 150’000 Festnahmeprotokolle mit DNA-Daten und Fingerabdrücken, berichtet die Zeitung «The Times». Das Innenministerium räumte eine Panne ein; das Ausmass werde derzeit ermittelt. Die Behörde betonte aber, es seien nur Daten von Menschen betroffen, die frei gelassen worden seien und bei denen keine weiteren Ermittlungen stattfanden. Es seien nur Daten von Personen betroffen, die frei gelassen worden seien und bei denen es keine Ermittlungen gebe, hiess es. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.