Gastronomie
Falstaff kürt Lokal in Luzern

Weinbar «Glou Glou» ist «Neueröffnung des Jahres»

Freuen sich über die Auszeichnung: Inhaber Robert Zupan (links) und Gastgeber Christian Gujan (rechts). (Bild: cbu)

Kaum ein Jahr offen und schon ausgezeichnet. Der neuste Barguide von Falstaff prämiert die Weinbar «Glou Glou» in Luzern mit einem Preis.

Passend zum Sommeranfang eröffnete im Mai dieses Jahr das «Glou Glou» im Helvetiagärtli in der Stadt Luzern. Das Lokal unter der Führung des renommierten Gastronomen Christian Gujan setzt auf eine vielseitige Wein- und Cocktailkarte und serviert auch kleinere Snacks und Menüs (zentralplus berichtete).

Das kleine Lokal ist auch dem Falstaff aufgefallen. In der neusten Ausgabe des Barguides, der jährlich die besten Bars aus der Schweiz, Österreich und Deutschland auszeichnet, kürt der Verlag die Luzerner Weinbar zur «Neueröffnung Weinbar des Jahres» und schreibt dazu: «Ein spannendes und zeitgemässes Konzept.»

Robert Zupan (2.v.l.), Michèle Fässler (Mitte) und Christian Gujan (2.v.r.) bei der Preisverleihung von Falstaff am 3. November in Wien. (Bild: Matthias Pristach)

Luzern ist mehrfach im Falstaff vertreten

Inhaber Robert Zupan freut's. «Wir freuen uns riesig darüber, wie viel Anklang das Glou Glou in so kurzer Zeit gefunden hat.» Mit 90 von 100 möglichen Punkten befindet sich das «Glou Glou» in bester Gesellschaft. Im Barguide sind mit dem «Opus» (91 Punkte) und der «La Bonne Cave» (90 Punkte) zwei weitere Weinbars aus Luzern in der Oberliga anzutreffen.

Ebenfalls hoch bewertet sind in der Kategorie Cocktailbar «Karels Korner» (94 Punkte), die «Capitol Bar» (91 Punkte) und die «American Bar» des Château Hotel Gütsch (93 Punkte). Der Falstaff schreibt zur im Januar nach umfangreichen Umbauarbeiten eröffneten Bar: «Sie vereint stilvolles Interieur mit atemberaubender Aussicht und gehobener Barkultur.»

Hinter der Weinbar Glou Glou steht die Rockservice AG, die in unmittelbarer Nähe zur neuen Bar bereits die Burger & Steak Bar Wolf führt. Auch die Pizzeria La Bestia samt Take-away am Bahnhof (zentralplus berichtete), das «Lido Beach House» oder das Restaurant Cosmo im Globus-Gebäude (zentralplus berichtete) werden vom Gastrounternehmen mit Sitz in Ebikon betrieben.

Wer jetzt zum Helvetiagärtli pilgern will, um sich vom Können des «Glou Glou»-Teams selbst zu überzeugen, braucht etwas Geduld. Die Bar ist wegen Umbauarbeiten derzeit geschlossen. Die Neueröffnung mit einem neuen Winterkonzept ist für Anfang Dezember geplant. Das neue Konzept umfasst unter anderem eine überarbeitete und erweiterte Weinkarte, à la carte-Speisen fürs Abendessen und Raclette-Plausch im Helvetiagärtli.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Weinbar «Glou Glou»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.