Gastronomie
Lokal bleibt ein Familienbetrieb

So geht es im Restaurant «Krone» in Baar weiter

Gemeinderätin Sonja Zeberg-Langenegger (links) freut sich, mit Roberto Branca einen bekannten Pächter für das Restaurant Krone gefunden zu haben. Er übernimmt den Betrieb von seinen Eltern Irene und Bruno Branca. (Bild: Gemeinde Baar)

Die erste Pizzeria in Baar geht mit einer neuen Leitung in die Zukunft. Die «Krone» will sich allerdings nicht komplett neu erfinden.

35 Jahre lang haben Irene und Bruno Branca im Restaurant Krone an der Rathausstrasse in Baar gewirtet. Nun kam es zu einer Staffelübergabe. Das Lokal bleibt aber in der Familie. Im Sommer dieses Jahres wurde bekannt, dass Sohn Roberto den Betrieb seiner Eltern übernehmen wird. Er wurde von der Gemeinde Baar, welcher die Liegenschaft gehört, als Sieger der öffentlichen Ausschreibung gewählt (zentralplus berichtete).

Am 13. Oktober soll es nun so weit sein, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Dann soll die Krone unter der Leitung des 36-Jährigen ihre Türen wieder öffnen. Während das Restaurant mit einem neuen Farbanstrich einen anderen Look erhält, wird sich andernorts nur wenig ändern.

Das 14-köpfige Team beispielsweise wird Roberto Branca übernehmen, ebenso Teile der Speisekarte. Es werde aber neue Menüs geben und zu einem späteren Zeitpunkt auch südländische Spezialitäten. Ebenfalls wird die Getränkekarte angepasst, neue Weine und Cocktails kommen ins Sortiment. Auch Anlässe wie Jassturniere oder Live-Musik sind angedacht.

Roberto Branca ist nicht neu in der Gastro-Szene. Der gelernte Sanitärmonteur hat über längere Zeit die «Cheers»-Bar an der Dorfstrasse in Baar geführt (zentralplus berichtete). Seiner neuen Aufgabe als Pächter der «Krone» blickt er mit Respekt entgegen: «Meine Eltern hinterlassen grosse Fussstapfen. Ich hoffe, dass mich die Gäste als neuen Wirt respektieren werden», wird Branca zitiert.

Verwendete Quellen
  • Artikel in der «Luzerner Zeitung»
  • Website Restaurant Krone
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.