Türkisch – aber kein Döner

Restaurant Onkel Salamat eröffnet neues Take-away

So soll das neue Take-away von Onkel Salamat an der Kellerstrasse 22 dereinst daherkommen. (Bild: Screenshot: Baugesuch Patat)

Im Luzerner Tribschenquartier befindet sich das Restaurant Onkel Salamat. Nun eröffnen die Betreiber im selben Gebäude ein Take-away, in dem Kartoffeln die Hauptrolle spielen werden.

Dort, wo sich Brünigstrasse und Kellerstrasse kreuzen, verkauft Onkel Salamat Gemüse aus der Region, Spezialitäten aus Nahost, frisch zubereitete Wraps und Salate (zentralplus berichtete). Vor zwei Jahren haben die beiden Betreiber Hedy Salamat und Stefan Landolt das einstige Take-away zum Restaurant umfunktioniert (zentralplus berichtete).

Momentan steht dort die EM im Fokus. Wie andernorts lautet das Motto: Public Viewing (zentralplus berichtete).

Hedy Salamat (links) und Stefan Landolt haben Onkel Salamat aufgebaut. (Bild: uus)

Kürzlich hat Hedy Salamat ein Baugesuch eingereicht. Aus dem Büro an der Kellerstrasse 22 soll ein Take-away werden. Die direkt ans Restaurant Onkel Salamat angrenzenden Räumlichkeiten dienen aber nicht bloss der Vergrösserung des Lokals um rund 25 m2. Vielmehr entsteht ein neues Take-away: das Patat.

Kumpir – in Luzern bislang kaum bis gar nicht erhältlich. (Bild: Screenshot: Baugesuch Patat)

Auf der Speisekarte wird die türkische Spezialität Kumpir – zu Deutsch: Ofenkartoffel – stehen. Die grossen, gebackenen Kartoffeln werden nach Wunsch der Kundin mit Gemüse, Käse, Fleisch und Saucen gefüllt.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon