Gastronomie
Im Zuger Hertiquartier

Konkurs gegen Restaurant Sandi eröffnet

Das Restaurant Sandi im Hertizentrum hat dauerhaft geschlossen. (Bild: )

Das Restaurant Sandi im Hertizentrum hat seine Türen geschlossen. Die Eigentümerin des Areals glaubt aber daran, dass sich ein Nachfolgelokal finden lässt.

Das Lokal Sandi musste im Januar 2022 aufgrund finanzieller Probleme bereits die Öffnungszeiten reduzieren. Neun Monate später, am 7. Oktober, ist die vorläufige Konkursanzeige der Sandi Gastro GmbH im Amtsblatt des Kantons Zug veröffentlicht worden. Für das Lokal bedeutet dies nun das definitive Aus.

Gespräche für die Nachfolge haben stattgefunden

Wie Rahel Kissel, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Migros Luzern, gegenüber der «Luzerner Zeitung» sagt, glaubt die Eigentümerin Migros weiterhin an das Hertizentrum als Standort für Gastronomieunternehmen. Es hätten bereits erste Gespräche mit möglichen Mietinteressenten stattgefunden. Konkretere Verhandlungen könne man jedoch erst nach Abschluss des Konkursverfahrens führen.

Verwendete Quellen
  • Artikel in der «Luzerner Zeitung»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.