Gastronomie
Inhaberin geht in Pension

«Die Kneipe» im Luzerner Bruchquartier sucht neue Wirtin

«Die Kneipe» an der Klosterstrasse 5 steht vor einem Wirtinnenwechsel. (Bild: cbu)

Die gemütliche Quartierbeiz an der Klosterstrasse 5 geht bald in neue Hände über. Da Gastgeberin Irène Bergmans in Pension geht, sucht das «Die Kneipe»-Team einen Nachfolger.

«Eine Ära geht zu Ende», schreibt «Die Kneipe» auf Facebook. Nach sieben Jahren wirten an der Klosterstrasse 5 steht die Quartierbeiz samt Inventar zum Verkauf. Der Grund? Gastgeberin und Mit-Inhaberin Irène Bergmans (65) tritt ihre Pension an, wie sie der «Luzerner Zeitung» mitteilt.

Gemütliche Beiz mit treuer Kundschaft

Allein weiterzumachen ist für Mit-Inhaberin und Küchenchefin Claudia Egli (58) keine Option. Die Kochschürze an den Nagel zu hängen, jedoch auch nicht: «Dem Kochen bleibe ich treu. Ich werde zu Hause mein Catering weiterführen, biete dort in schönster Umgebung Apéros für Hochzeiten und Geschäftsanlässe an», wie sie gegenüber dem Nachrichtenportal sagt.

Die Nachfolgerin erwartet einen «Geheimtipp mit charmantem Ambiente», wie die Beiz in einem zentralplus-Restaurants-Test bezeichnet worden ist. Gemäss den beiden Frauen zählt «Die Kneipe» heute rund 500 regelmässige Gäste. Aktuell gehe es der Beiz gut – nachdem diese während Corona in Schwierigkeiten geraten ist (zentralplus berichtete). Bis die Nachfolge gefunden ist, wirten die beiden Frauen jedoch noch weiter.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.