09.12.2020, 09:45 Uhr Gastronomie-Branche drohe Tod auf Raten

1 min Lesezeit 09.12.2020, 09:45 Uhr

Der Vorschlag des Bundesrats, dass Restaurants um 19.00 Uhr schliessen müssen, stelle die Gastronomie vor grosse Probleme, sagt Casimir Platzer, Präsident des Verbands Gastro-Suisse gegenüber Radio SRF. Am Mittag fehlten Gäste wegen der Empfehlung im Home-Office zu arbeiten und mit den geplanten kürzeren Öffnungszeiten könne man keinen Abend-Service durchführen. Kostendeckendes Arbeiten sei unmöglich, der Branche drohe ein Tod auf Raten. Man sei nun auf sofortige finanzielle Unterstützung angewiesen, der Bund solle einen Teil der Fixkosten übernehmen, schlägt der Präsident des Branchenverbands Gastro-Suisse vor. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF